Spielst Du Fußball? Nein? Und Deine Jobsuche lĂ€uft auch nicht gerade, wie das berĂŒhmt-berĂŒchtigte LĂ€nderspiel? Dann könnte es da eventuell einen Zusammenhang geben! Was Fußball mit Jobsuche zu tun hat, unter anderem darĂŒber spreche ich mit Achmed Taouil von „Marotura – all online business“. Marotura unterstĂŒtzt seine Kunden bei der Digitalisierung und hat neben dem Standort in Enschede auch einen Niederlassung in Bocholt. „Wir sind ein Familienunternehmen und haben wirklich eine deutsche Kultur“, findet der 46-jĂ€hrigen GeschĂ€ftsfĂŒhrer. Mein Gedanke dazu: Falls Du in die Niederlande wechseln möchtest, der „Kulturschock“ aber nicht allzu groß ausfallen soll, dann wĂ€re Marotura fĂŒr Dich vielleicht eine gute Adresse. 😉 Einen ersten Eindruck, wie gut es fĂŒr Dich passen könnte, bekommst Du auf jeden Fall in dieser Krautworking NL Podcast-Episode.

Der Marotura-Bewerbungsprozess

FĂŒr alle, die sich mit Fußball so gar nicht anfreunden können, berichtet Achmed Taouil aus dem Marotura-Bewerbungsprozess. Von Anschreiben und Lebenslauf ĂŒber GesprĂ€che mit dem GeschĂ€ftsfĂŒhrer und zwei Mitarbeitern, einem Tag Probearbeiten und einem Assessment-Center bei einem externen Personalberater, gestaltet sich der recht umfangreich.

Ich finde, dass der Kennenlernprozess normalerweise von beiden Seiten zu kurz und zu „schnell-schnell“ gestaltet wird. Jobsucher checken kurz die Anzeige und schicken dann eine Standardbewerbung. (Was ich ĂŒbrigens sehr gut verstehen kann.) Achmed bestĂ€tigt das, indem er sagt: „70 Prozent der Bewerbungen sind Standard-Bewerbungen. Deren Absender laden wir nie zum GesprĂ€ch ein.“ Andererseits geben sich auch Unternehmen oft nicht wirklich viel MĂŒhe. Auch die Stellenanzeige kann Standard sein. Dann zwei Minuten in die Unterlagen gucken, ein oder zwei Stunden VorstellungsgesprĂ€ch und danach die Ab- oder Zusage … Ich glaube, das viele sich mehr Zeit nehmen, wenn sie einen neuen WĂ€schetrockner kaufen.

Schick mir Deine Meinung zu Bewerbungsprozessen

Mich interessiert Deine Meinung. Insbesondere dann, wenn Du ein gefragter IT-Spezialist bist, der auf Champions League Niveau arbeitet. Warst Du schon mal in einem Bewerbungsprozess? Und falls ja: Was sind Deine Erfahrungen und Gedanken dazu? Über einen Kommentar oder auch eine eMail persönlich an mich, wĂŒrde ich mich sehr freuen. Auch dann, wenn Du noch nie in einem Bewerbungsprozess warst!

FĂŒr Deine RĂŒckmeldung schon mal ganz herzlichen Dank! 🙂

 

Links & WeiterfĂŒhrendes